Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Unternavigation:

Inhalt

Bad Tölz und seine Schönheiten

Das Wandereldorado um Bad Tölz

2016 ging die Wanderfahrt für uns ins schöne Bad Tölz. Wir bedanken uns bei Friedmar Klittich ( der leider nicht dabei sein konnte, wir haben aber bei jedem guten Schluck Wein oder Bier an ihn gedacht), Liane Bohnenberger und Trudl Jourdan für wunderschöne Tage bei herrlichem Wetter.

Auf der Hinfahrt machten wir einen kurzen Stop in München. Wir genossen u.a. den Viktualienmarkt, gingen in den Kirchen in uns, kulinarische Köstlichkeiten gab es bei Schuhbeck und im Dallmayer Haus. Immer wenn die Musi spielt hörten wir im Hofbräuhaus.

Danach machte sich die Truppe auf nach Bad Tölz.

Die Einlauftour am Donnerstag ging für die Langwanderer vom Wackersberg über den Blomberg zum Heiglkopf. Eine wundervolle 3 Gipfeltour auf dem Höhenweg. Eine zünftige Einkehr war in der Specker-Alm. Die Kurzwanderer fuhren mit der Bergbahn zum Blomberghaus und von dort gingen sie etwas auf dem Höhenweg entlang.

Der Tegernseer Höhenweg war am Freitag unser großes Ziel, die Langwanderer über den Bayernweg nach Neureuth zur Gindelalm und zurück. Ein Stop am Tegernsee durfte nicht fehlen. Nach einem kurzen Stich, der Beginn war in Gmund-Kaltenbrunn ging es für die Kurzwanderer auch auf den unteren Teil des Höhenweges mit Sicht auf den See.

Top of the mountain hieß es für die Langwanderer am Samstag. Zuvor machten wir einen Stop am Sylvensteinspeicher. Einem wundervollem Photomotiv. Danach fuhren wir nach Eng/Tirol ins Karwendelmassiv. Eine schweißtreibende Tour lag vor uns, belohnt wurden wir von der Schönheit des Massives. Auf engen Pfaden ging es stetig bergauf zur Binsalm und später wieder zurück. Die Kurzwanderer starteten von Eng- Ahornboden ein Stückchen den Weg zum Talende vorbei an urigen Käsereien.

Die Heimfahrt genossen wir auf dem Starnberger See, eine Schifffahrt zum Träumen. Last but not least kehren wir in das Kloster Andechs ein. Auf der Rückfahrt erlebten wir Regen in Strömen und einen abgerissenen Spiegel bei unserem 1.Bus. Beide Busfahrer haben ihn notdürftig wieder angeklebt. OP Außenspiegel gelungen.

Wir freuen uns auf 2017-Lüneburger Heide, der Haidschnuckenweg steht auf dem Programm.

Weitere Informationen:

 
oben drucken